Marktgemeinde

Rudersdorf

Willkommen in der Marktgemeinde Rudersdorf! 

 Newsticker

Terminvereinbarungen Finanzamt- InfoSchreiben

FAInfoschreibenTerminvereinbarung.pdf

Wiederaufnahme Parteienverkehr und dementsprechende Maßnahmen zu Corona

Am 18.5.2020. wird im Gemeindeamt Rudersdorf der Parteienverkehr wieder aufgenommen - Bitte beachten Sie beiliegende Informationen und diesbez√ľglich die Vorgehensweise als solche.

Rudersdorf-hilft-Corona05.05.2020V1.docx


Leitfaden der BDO Austria zum Thema "Die wichtigsten Ma√ünahmen f√ľr Vereine in der Corona-Krise"

Information der BDO Austria f√ľr weitere Unterst√ľtzungen f√ľr Land- und Forstwirte


Informationsschreiben der Landesregierung

 Brief_Astrid_Eisenkopf_02042020.pdf  Coronavirus Gemeinden.jpg

Fragen und Antworten zum Mund-Nasen-Schutz_Infobrosch√ľre.pdf

Ma√ünahmen f√ľr Kleinstunternehmer aufgrund der Corona Krise

Mit dieser Aussendung, wollen wir Sie √ľber zwei Ma√ünahmen informieren, die Ein-Personen-Unternehmer sowie Kleinstunternehmer aufgrund der Corona Krise ergreifen k√∂nnten, um finanzielle Notlagen abzufedern. Einerseits m√∂chten wir Ihnen den gestern pr√§sentierten H√§rtefall-Fonds vorstellen ‚Äď n√§here Details entnehmen Sie bitte dem Anhang.¬† Haertefonds_WKO_QA_20200327(002).pdf
Dabei handelt es sich um einen Zuschuss, der nicht zur√ľckgezahlt werden muss. Die Antr√§ge k√∂nnen ab heute, 27.3.2020, 17:00 Uhr bis 31.12.2020 gestellt werden. Link:¬† https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-epu-kleinunternehmen.html

HABEN SELBSTST√ĄNDIGE ANSPRUCH AUF ARBEITSLOSENGELD?¬†
 
Die Gruppe der Selbstständigen ist nach dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz (GSVG) versichert. Die Pflichtversicherung umfasst grundsätzlich keine Arbeitslosenversicherung - daher kann aus dem GSVG kein Anspruch auf Arbeitslosengeld abgeleitet werden.
 
Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld kann sich dennoch ergeben. Dies kann der Fall sein, wenn selbständige Erwerbstätige entweder
vor Aufnahme der selbständigen Erwerbstätigkeit als Arbeitnehmende ASVG- und arbeitslosenversicherungspflichtig gewesen sind oder
nach dem 1.1.2009 eine freiwillige Arbeitslosenversicherung abgeschlossen haben.
 
Selbständige können seit dem 1.1.2009 auf freiwilliger Basis in der Arbeitslosenversicherung versichert sein. Um Arbeitslosengeld beziehen zu können, muss die selbstständige Tätigkeit eingestellt werden. Die bestehende Gewerbeberechtigung muss jedenfalls ruhend gemeldet werden, bei der SVS ist eine Abmeldung vorzunehmen. 
 
Haben Selbstst√§ndige diese M√∂glichkeit bislang noch nicht genutzt, k√∂nnen sie jetzt darauf zur√ľckgreifen. Sie behalten den einmal erworbenen Anspruch auf Arbeitslosengeld unbefristet, wenn
die selbstständige Tätigkeit vor dem 1.1.2009 begonnen wurde. Es ist dabei unerheblich, wie lange Selbstständige arbeitslosenversichert waren. Oder aber
wenn die selbstst√§ndige T√§tigkeit nach dem 1.1.2009 begonnen wurde und Selbstst√§ndige mindestens f√ľnf Jahre lang in der Arbeitslosenversicherung pflichtversichert waren.
 
Wurde die selbstst√§ndige T√§tigkeit nach dem 1.1.2009 begonnen und waren Selbstst√§ndige weniger als f√ľnf Jahre lang arbeitslosenversichert, so bleibt der Anspruch auf Arbeitslosengeld f√ľr f√ľnf Jahre erhalten.
 
Um Arbeitslosengeld beziehen zu können, muss die selbstständige Tätigkeit eingestellt werden. Dabei kann die Einstellung der selbstständigen Tätigkeit mitunter erhebliche steuer- und sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen haben, weshalb im Vorfeld dringend individuelle Steuerberatung in Anspruch genommen werden sollte. (Quelle: WKO)

Unterst√ľtzung f√ľr Land- und Forstwirtschaft w√§hrend der Corona-Problematik
 
auch heimische land- und forstwirtschaftliche Betriebe bleiben von den Auswirkungen des Coronavirus nicht verschont. Viele k√§mpfen mit Umsatzeinbr√ľchen oder Einnahmenausf√§llen, die mitunter auch von existenzbedrohender Natur.
Aus der aktuellen Situation ergeben sich viele Fragen. Die drei wesentlichsten m√∂chten wir gerne f√ľr Sie beantworten:¬†
 
1. Gibt es eine Möglichkeit, in Krisensituationen den Sozialversicherungsbeitrag zu reduzieren?
Ein Krankenversicherungsbeitrag soll und darf nicht zu einem Liquidit√§tsengpass f√ľhren. Denn ohnehin geforderte Selbstst√§ndige sollen nicht zus√§tzlich belastet werden. Wer durch direkte oder indirekte Betroffenheit mit Gesch√§ftseinbu√üen und Zahlungsschwierigkeiten rechnen muss, wird von der SVS unterst√ľtzt.
Die SVS bietet daher allen betroffenen Versicherten nachfolgende Maßnahmen: 

a) Pauschalierte Betriebe und Optionsbetriebe:

  • Stundung der Beitr√§ge
  • Ratenzahlung der Beitr√§ge

b) Optionsbetriebe:

  • Herabsetzung der vorl√§ufigen Beitragsgrundlage

Im Falle der Stundung oder Ratenzahlung werden keine Verzugszinsen berechnet.
Die Anträge zur Stundung und Ratenzahlung können Sie formlos schriftlich per E-Mail einbringen. Die Herabsetzung der vorläufigen Beitragsgrundlage bei Optionsbetrieben können Sie unter https://svs.at/formulare per Online-Formular beantragen. Die SVS-Kundenberatung ist österreichweit unter der Telefonnummer 050 808 808 von Montag bis Donnerstag zwischen 7:30 Uhr und 16:00 Uhr sowie am Freitag zwischen 7:30 Uhr und 14:00 Uhr erreichbar.


2. Gibt es Sonderregelungen f√ľr die Einkommen- oder K√∂rperschaftsteuervorauszahlungen 2020?

Einkommen- oder K√∂rperschaftsteuervorauszahlungen f√ľr 2020 k√∂nnen herabgesetzt oder mit EUR 0 festgesetzt werden. Dar√ľber hinaus kommt eine g√§nzliche oder teilweise Nichtfestsetzung von Einkommen- oder K√∂rperschaftsteuervorauszahlungen f√ľr 2020 in Betracht.
Die Frist f√ľr die Einreichung der Jahressteuererkl√§rungen 2019 (Einkommensteuer, K√∂rperschaftsteuer, Umsatzsteuer sowie Feststellung der Eink√ľnfte) wird allgemein bis 31.8.2020 erstreckt. F√ľr nicht fristgerecht abgegebene Erkl√§rungen bis zum 31.8.2020 werden automatisch keine Versp√§tungszuschl√§ge verh√§ngt.


3. Gilt der H√§rtefallfonds auch f√ľr land- und forstwirtschaftliche Betriebe?


Der H√§rtefallfonds ist eine rasche Hilfeleistung der Bundesregierung. Sie richtet sich an Betriebe in akuter finanzieller Notlage w√§hrend der Corona-Krise. Auch land- und forstwirtschaftliche Betriebe k√∂nnen ab Montag Antr√§ge f√ľr diese Ma√ünahme einreichen. Die Soforthilfe des H√§rtefallfonds wird jene land- und forstwirtschaftlichen Betrieben unterst√ľtzen, die ihr Einkommen rein aus der land- und forstwirtschaftlichen Produktion erwirtschaften.
Wer wird unterst√ľtzt?

  • Vollerwerbsbetriebe, deren Einheitswert nicht gr√∂√üer als EUR 150.000 ist sowie deren Nettoumsatz EUR 550.000 nicht √ľbersteigt. Ihre Nebeneink√ľnfte m√ľssen unter der Geringf√ľgigkeitsgrenze liegen. F√ľr die Hilfeleistung m√ľssen folgende Kriterien erf√ľllt sein:
  • Ein Umsatzeinbruch von mindestens 50% zum Vergleichsmonat des Vorjahres kann nachgewiesen werden.
  • ODER¬†eine Kostenerh√∂hung um mindestens 50% zum Vergleichsmonat des Vorjahres bei Fremdarbeitskr√§ften ist zu verzeichnen.
  • Der Betrieb ist von einem beh√∂rdlich angeordneten Betretungsverbot aufgrund von COVID-19 betroffen.
  • F√∂rderuntergrenze: Einheitswert (EW) von EUR 1.500 (Pflichtversicherung in der Krankenversicherung)
  • F√∂rderobergrenze: Einheitswert (EW) von EUR 150.000

Eine Unterst√ľtzung aus dem H√§rtefallfonds ist nur dann m√∂glich, wenn alle Kriterien erf√ľllt sind. Dies betrifft konkret:

  • Wein- und Mostbuschenschankbetriebe
  • Betriebe mit Spezialkulturen im Wein-, Obst-, Garten- und Gem√ľsebau sowie mit Christbaumkulturen
  • Betriebe, die Privatzimmer oder Ferienwohnungen im land- und forstwirtschaftlichen Nebengewerbe vermieten (Urlaub am Bauernhof)
  • Betriebe, die landwirtschaftliche Produkte direkt an Gastronomie, Schulen und die Gemeinschaftsverpflegung sowie g√§rtnerische Produkte direkt und an den Gro√ü- und Einzelhandel vermarkten
  • Betriebe, die agrar- und waldp√§dagogische Aktivit√§ten anbieten (z.B. Schule am Bauernhof, Seminarb√§uerinnen und -bauern)
  • Betriebe, die auf Basis von Vertr√§gen S√§gerundholz erzeugen, dieses aber nicht mehr abgeholt werden kann.

Wie sieht die Unterst√ľtzung konkret aus?
Die Auszahlung erfolgt in zwei Phasen

  • Auszahlungsphase 1 (Soforthilfe) startet ab Montag:
  • Einheitswert EUR 1.500 bis EUR 10.000 - Zuschuss EUR 500
  • Einheitswert EUR 10.000 bis EUR 150.000 - Zuschuss EUR 1.000
  • Auszahlungsphase 2 soll Anfang n√§chster Woche feststehen.

Wie funktioniert die Abwicklung?

  • Die Agrarmarkt Austria (AMA) wickelt den H√§rtefallfonds f√ľr die Land- und Forstwirtschaft ab.
  • Die Soforthilfe kann ab Montag (30.3.2020, 8:00 Uhr) unter¬†https://www.eama.at¬†beantragt werden.

 

Selbstverst√§ndlich unterst√ľtzt BDO diese Ma√ünahme. Ein Statement der Landwirtschaftskammer √Ėsterreich finden Sie unter:

https://bgld.lko.at/Haertefallfonds_Land_Forstwirtschaft_20200327.pdf
Eine Ausf√ľllhilfe zur elektronischen Antragstellung der Zahlungen aus dem H√§rtefallfonds finden Sie unter:¬†

https://www.ama.at/Formulare-Merkblaetter#14640
 
Unter dem Link  https://bgld.lko.at/Wie_erhalte_ich_einen_eAma_PIN_code.pdf

¬†finden Sie au√üerdem die Anleitung zur Anforderung eines eAma-PIN-Codes f√ľr die Abwicklung des Antrags unter¬†¬†

https://services.ama.at/servlet/  
 
Detailreiche Informationen zu den Maßnahmen der Bundesregierung finden Sie außerdem in unserem Leitfaden unter  https://bit.ly/2JjDgbs
.

F√ľr aktuelle Corona-Covid 19 Informationen steht die App der Landessicherheitszentrale Burgenland, kurz "LSZ Mobil App" in den App-Stores (iOS-Apple sowie Android) zum Download zur Verf√ľgung

Basisinformation mit LINK zu SARS-CoV-2/COVID (Corona-Virus)

https://www.burgenland.at/themen/gesundheit/coronavirus/

Information vom Land f√ľr Gemeindeb√ľrgerInnen

INFOCorona_Gemeindeb√ľrgerInnen_032020.docx¬†

https://www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit/Uebertragbare-Krankheiten/Infektionskrankheiten-A-Z/Neuartiges-Coronavirus.html 

Hotline f√ľr Kinderg√§rten: Zust√§ndigkeit Abteilung 7, HOTLINE-Nr.:¬†057 600 1030¬†

doc01453220200311111026.pdf 

Aktuell ein Hinweis auf richtiges Hände waschen

Link √ĖRK Daten Offiziell:¬†¬†https://www.roteskreuz.at/site/coronavirus-sind-wir-bereit/

Rohstoffsicherung K√∂nigsdorf - Rohrdorfer Sand- und Kies GmbH - Umweltvertr√§glichkeitspr√ľfung¬†

Zeitraum der Begehungen Mitte März - Anfang April (3-4 Tage je nach Wetterlage) - Details bitte beiliegendem Schreiben entnehmen!

RohstoffsicherungKönigsdorf-UVEPlan.pdf

2020_03_04_Rohstoffsicherung_Koenigsdorf_UVE_oertliche20_Begehung.pdf

Abänderung des digitalen Flächenwidmungsplanes - Beschluß GR vom 27.02.2020 

AbänderungDigFlächenenwidmungsplanKundmachung020320.pdf 


Statistik Austria k√ľndigt SILC-Erhebung an¬†

Statistik Austria erstellt im √∂ffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der √∂sterreichischen Wirtschaft und Gesellschaft zeichnen. Die Ergebnisse von SILC liefern f√ľr Politik, Wissenschaft und √Ėffentlichkeit grundlegende Informationen zu den Lebensbedingungen und Einkommen von Haushalten in √Ėsterreich. Es ist dabei wichtig, dass verl√§ssliche und aktuelle Informationen √ľber die Lebensbedingungen der Menschen in √Ėsterreich zur Verf√ľgung stehen.

Die Erhebung SILC (Statistics on Income and Living Conditions/Statistiken √ľber Einkommen und Lebensbedingungen) wird j√§hrlich durchgef√ľhrt. Rechtsgrundlage der Erhebung ist die nationale Einkommens- und Lebensbedingungen-Statistik-Verordnung des Bundesministeriums f√ľr Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (ELStV, BGBl. II Nr. 277/2010 zuletzt ge√§ndert in BGBl. 319/2019) sowie eine Verordnung des Europ√§ischen Parlaments und des Rates (EG Nr. 1177/2003).

Nach einem reinen Zufallsprinzip werden aus dem Zentralen Melderegister jedes Jahr Haushalte in ganz √Ėsterreich f√ľr die Befragung ausgew√§hlt. Auch Haushalte Ihrer Gemeinde k√∂nnten dabei sein! Die ausgew√§hlten Haushalte werden durch einen Ank√ľndigungsbrief informiert und eine von Statistik Austria beauftragte Erhebungsperson wird von M√§rz bis Juli 2020 mit den Haushalten Kontakt aufnehmen, um einen Termin f√ľr die Befragung zu vereinbaren. Diese Personen k√∂nnen sich entsprechend ausweisen. Jeder ausgew√§hlte Haushalt wird in vier aufeinanderfolgenden Jahren befragt, um auch Ver√§nderungen in den Lebensbedingungen zu erfassen. Haushalte, die schon einmal f√ľr SILC befragt wurden, k√∂nnen in den Folgejahren auch telefonisch Auskunft geben.

Inhalte der Befragung sind u.a. die Wohnsituation, die Teilnahme am Erwerbsleben, Einkommen sowie Gesundheit und Zufriedenheit mit bestimmten Lebensbereichen. F√ľr die Aussagekraft der mit gro√üem Aufwand erhobenen Daten ist es von enormer Bedeutung, dass sich alle Personen eines Haushalts ab 16 Jahren an der Erhebung beteiligen. Als Dankesch√∂n erhalten die befragten Haushalte einen Einkaufsgutschein √ľber 15,- Euro.

Die Statistik, die aus den in der Befragung gewonnenen Daten erstellt wird, ist ein repr√§sentatives Abbild der Bev√∂lkerung. Eine befragte Person steht darin f√ľr Tausend andere Personen in einer √§hnlichen Lebenssituation. Die pers√∂nlichen Angaben unterliegen der absoluten statistischen Geheimhaltung und dem Datenschutz gem√§√ü dem Bundesstatistikgesetz 2000 ¬ß¬ß17-18. Statistik Austria garantiert, dass die erhobenen Daten nur f√ľr statistische Zwecke verwendet und pers√∂nliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden.

Im Voraus herzlichen Dank f√ľr Ihre Mitarbeit! Weitere Informationen zu SILC erhalten Sie unter:

Statistik Austria

Guglgasse 13

1110 Wien

Tel.: (01) 71128 8338 (werktags Mo.-Fr. 9:00-15:00 Uhr)

E-Mail: erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at

Internet: www.statistik.at/silcinfo


Die¬†aktuellen¬†√Ėffnungszeiten¬†des Abfallwirtschaftszentrums und vom¬†Gr√ľnschnittzwischenlager¬†finden Sie¬†HIER.